Shopping tips – because it’s shop o’clock somewhere

Posted: 11. Februar 2018 by karokauer

1. Gehe niemals ungestyled zum Shoppen

Damit meine ich nicht High Heels, Hochsteckfrisur und Kleid, sondern ein hübsches, frisches Make-Up, ein lässiges Outfit, welches sich zu fast allem kombinieren lässt, und gerne Boots oder weiße Sneaker, die man leicht aus- und wieder anziehen kann. Als Beispiel: Schwarze Jeggins, weißes oversize Shirt, Layering-Ketten, & ein Cardigan mit der Farbe eurer Wahl. Ihr müsst keine Misswahl gewinnen, aber das Ganze dient natürlich zum Einen dazu, dass ihr euch den ganzen Tag damit wohl fühlt und euch das neue It-Piece direkt im gerichteten Look vorstellen könnt. Und Mädels, ich sag euch, das macht unheimlich viel aus. Deshalb schminke ich mich übrigens in der Regel erst komplett, bevor ich meine Kleidung täglich aus dem Schrank aussuche. Und zum Anderen dient es natürlich dazu, dass ihr schnell mal über so einen Universallook einen anderen Cradigan, Jacke oder Mantel überziehen könnt ohne großen Aufwand. Weil es dann bereits zum Outfit gut matcht, müsst ihr dann nur noch abwägen, ob es euch steht oder eben nicht.

2. Check your dates

Was steht dieses Jahr an? Seid ihr Gäste auf einer Hochzeit, besucht ihr ein Boho Festival, oder steht ein Abschlussball an? Egal was es ist, checkt das kurz bevor ihr Shoppen geht und behaltet es im Hinterkopf. Ich bin mir sicher, dass ihr über ein hübsches Teil stolpern werdet, welches ihr zu einem dieser Events tragen könnt.

3. Keine Kompromisse

Wenn ihr an einem Kleidungsstück schon etwas auszusetzen habt, bevor ihr es überhaupt anzieht, oder spätestens in der Umkleidekabine merkt dass genau ein Zipfelchen nicht euren Vorstellungen entspricht, dann geb ich euch jetzt den ultimativen Rat. NICHT KAUFEN! Denn, mal ehrlich, das ist später genau das Teil, welches im Erdboden des Kleiderschrankes verschwindet und nie wieder auftaucht. Weil es euch einfach nicht zu hundert Prozent gefällt. Da bringt es auch nichts, dass es euch an anderen Mädels, (zB. an Bloggern) gut gefallen hat. Wenn es nicht gut sitzt, euch in live nicht umhaut, dann sollte es eben nicht sein. Punkt. 🙂

4. Wishlist

Also Mädels, ich habe meine Wishlist immer im Handy abgespeichert. So eine Liste entsteht meist dann, wenn ich mir Outfitinspirationen bei Pinterest, Instagram & Co. einhole. Wenn ich ein Teil sehe und mich schockverliebe, wird das sofort aufgeschrieben. Oder aber, ich bin in der City unterwegs und mir kommt jemand entgegen mit einem It-Piece, wo quasi meinen Namen schreit. Als Beispiel, hatte ich letztens ein zauberhaftes Mädchen an der DM Kasse gesehen. Sie hatte den schönsten olivgrünen Mantel an, den ich wirklich jemals gesehen habe. Es war nicht wirklich olivgrün, sondern so ein mondänes, englisches grün. Wisst ihr was ich meine? Naja, der kam jedenfalls direkt auf Platz 1 in meiner Wishlist. Kurz vor einem Shoppingt-trip, egal ob online oder offline, schau ich mir die Liste an, präg es mir einfach ein. Auch hier suche ich nicht direkt danach, weil dann findet man es bekanntlich sowieso nicht, sondern habe es einfach im Unterbewusstsein abgespeichert. & es dauert wirklich nicht lange, bis ihr euer Lieblingsteil aus euerer Wishlist findet und abhaken könnt.

5. Kombiniere direkt vor Ort

Wenn ihr ein hübsches Teil findet, euch aber im ersten Moment überhaupt nicht sicher seid, wie ihr es kombinieren wollt/könnt, dann, ab in die Umkleidekabine mit verschiedenen Styles. Versucht so herauszufinden, ob es sich leicht kombinieren lässt und wie ihr es tragen würdet. Am besten schnappt ihr euch zusätzlich Sachen, die euren Kleidungsstücken daheim ähneln. So verleitet es nicht immer einen kompletten Look zu kaufen, sondern dient wirklich nur dazu, abzuwägen, ob es zu den vorhandenen Teilen passt oder einfach um einzusehen, dass es eben doch nicht euer It-Piece ist.

6. Haltet Ausschau nach…

Langen weißen Blusen, die wirklich so schwierig zu finden aber einfach perfekt für den Layering Look sind

Basics, die ein besonderes Detail haben wie zB ein Emblem, Perlen oder ein Schriftzug. So sieht ein Basic nicht gleich nach einem Basic aus und man kann es zauberhaft kombinieren.

Sneaker, die ihr so richtig schön findet. Davon kann man nicht genug haben.

 

FASHION IS WHAT YOU BUY. STYLE IS WHAT YOU DO WITH IT.

 

7. Geht immer

Spitzentops in den Farben weiß, schwarz, olivgrün – lassen sich wunderschön kombinieren, entweder pur, oder unter einem Off-Shoulder-Pulli hervorblitzend

Weißes Oversize Shirt – die perfekten findet ihr in der Männerabteilung, denn die sind nicht tailliert und machen einen Look super lässig

Momjeans in allen Varianten, ob destroyed, mit Perlen oder Cut-Outs – I LOVE IT

Schwarze High-Waist Jeans – Es gibt keine andere Jeans die ich wirklich so oft trage, weil sie sich einfach am Besten von allen kombinieren lässt

Hoodies in allen Varianten, farbig oder lässig in schwarz mit Logoprint. Es gibt wirklich kein gemütlicheres Piece.

Weiße Sneaker – gehen einfach immer.

Schmuck und besondere Handtaschen – werten einen einfachen Look in Windeseile auf und setzen ein neues Statement

Schals & Beanies in allen Farben und Formen, so ist man nicht nur warm eingepackt sondern sieht dabei noch mega stylisch aus.

8. Dont’s

Kaufe kein Kleidungsstücke, in die du irgendwann mal reinpassen möchtest, es im Moment aber nicht tust. Das Argument mit der Motivation kenne ich, aber seien wir mal ehrlich. Im Kleiderschrank verschwindet es ganz schnell. Aus den Augen aus dem Sinn. Und wenn es dann irgendwann mal passen sollte, kann es passieren, dass es dir überhaupt nicht mehr gefällt.

Kaufe keine Kleidungsstücke, die du am Anfang der Saison wolltest, nur weil sie jetzt im Sale sind, denn in der nächsten Saison ist der Trend evtl. wieder vorbei und du findest in der neuen Kollektion sowieso viel schönere Dinge. Ausnahmen bestätigen die Regel. 🙂

Kaufe keine Kleidungsstücke, die man so gut wie nie tragen kann. Deshalb wäge bei extravaganten Teilen ab, ob und wie oft sich die Möglichkeit bietet, es überhaupt auszuführen

Gib dein Shoppingbudget nicht gleich im ersten Shop aus, denn es folgen viele andere Läden, die hübsche Auswahl und tolle Angebote haben

SHOP THE LOOK: Blitz-Beanie | Schal | Kuschelpulli (similar here) | Metallic Rock | Boots | Bag | Watch & Bracelet | Rings

*WERBUNG, WEIL MARKENNENNUNG & KENNZEICHNUNG

No Comments

Leave a Reply

*