Tipps für eine schöne Mamahaut

Posted: 7. Januar 2018 by karokauer

 

Lasst euch eins gesagt sein. Wenn ein Kind das Licht der Welt erblickt, dann ist das zum einen das allerschönste Ereignis, dass einem Menschen passieren kann. Zum Anderen stellt es eine frischgebackene Mutter vor einige Herausforderungen. Definitiv ist eine der größten Umstellungen, die, dass man nur noch mit sehr wenig Schlaf zurecht kommen muss. Das schlägt natürlich aufs Gemüt, aber auch auf das Aussehen. Das Wort gestresste Haut kenne ich tatsächlich erst seit der Geburt meiner Tochter. Rötungen, Trockenheiten, Unreinheiten & Pickel. Habe es ganz lange nicht in Griff bekommen und unendlich viele Produkte getestet und bin nun, wie ihr wisst, bei den Babor-Produkten gelandet. Zunächst will ich aber allen werdenden Mamis diesen Tipp an die Hand geben:

„Schlaf dich nochmal so riiiichtig aus BEVOR das Baby auf die Welt kommt.“

JEDE (werdende) Mama kennt diesen Spruch nur zu gut. & ehrlicherweise habe ich ihn nie so richtig Ernst genommen & heute ist es einer der ersten Tipps die ich ebenso an alle werdenden Mütter weitergebe. Ja Mädels, schlaft euch aus, egal wann & wo. Ob stehend, liegend, sitzend, ob im Auto, auf der Parkbank oder in der Wildnis, SCHLAFT EUCH AUS 🙂 Mit Kind bist du so gut wie die ganze Zeit im Schlafentzugsmodus, denn erst haben sie den Tag-/Nachtrythmus noch nicht intus, von Blähungen & Koliken mal ganz zu schweigen, dann kommen die Zähne, Erkältungen, Impfungen und und und. Jedes aufgezählte Ereignis sorgt mit Sicherheit für eine unruhige Nacht. & dann kommen Phasen dazu, Entwicklungs- & Wachstumsschübe.. Oh ihr seht schon, zum erholsamen Schlaf kommt ihr nicht mehr so schnell.

An alle gestressten Mamis, die nie zur Ruhe kommen:

Wenn dein Kind tagsüber schläft, schlaf auch du! 

„Achja, das bisschen Haushalt macht sich von allein….“ So oder so ähnlich, würde ich am liebsten auf genau diesen gut gemeinten Ratschlag antworten.. Wäscheberg, Haushalt & Co. rennen leider nicht weg, auch wenn ich das manchmal hoffe 😉 & wisst ihr. Ich habe mich deshalb auch wirklich ganz oft stressen lassen, dachte, ich bekomm das alles nicht auf die Reihe, Kind, Haushalt & Job… Für mich war es ganz lange nie und nimmer denkbar, mich mittags hinzulegen und mich auszuruhen. Das schlechte Gewissen hätte mich aufgefressen. ABER irgendwann kam der Punkt, an dem ich einfach NUR für mich und vor allem für mein Kind entschieden habe, dass ich diese kurze Zeit, wenn Sophie ihren Mittagsschlaf hält, nur für mich nutze, wenn mir danach ist. Was nicht heißt, dass ich schlafe sondern gönne es mir und meinem Körper, die Ruhe zu genießen. Cappuccino. Nur Ich. Kein Kinderbuch, keine Spieluhrmusik, kein Kikaninchen & kein Gequengel. Ja ihr habt richtig gelesen. Auch Sophie kann quengeln und ich bin mir sicher sie könnte fürs Quengeln auch manchmal wirklich einen Orden gewinnen. & ich versuche dem ganzen grundsätzlich mit Gelassenheit entgegenzuwirken. Und DAS geht NUR, wenn ich meine Akkus auflade. Je gestresster ich bin, desto mehr ist es auch die kleine Maus. Und das ist für mich der ausschlaggebende Punkt. Ich möchte ihr mit Ruhe begegnen und das habe ich festgestellt, geht nur mit innerer Zufriedenheit. Also, gönnt euch eine Auszeit, ganz bewusst, nur für euch.

Ganz viel Wasser trinken

Meine Haut zahlt es mir tatsächlich schnell heim, sobald ich etwas nachlässiger mit dem Wasser trinken bin. Ich stelle mir morgens 2 Flaschen Wasser in greifbare Nähe hin und setzte mir genau das als Tagesziel (neben vielen anderen natürlich ;-)). Wasser trinken – davon bin ich überzeugt, ist die Halbe Miete für tolle Haut.

& zu guter Letzt natürlich:

Nutze die richtige Pflege

Die Message dieses Beitrags: SCHLAFMANGEL HOCHZEHNTAUSEND. Was bei so wenig Schlaf übrig bleibt sind müde Augen inkl. dunkle Augenringe. & genau hierfür benutze ich täglich die Augencreme von Babor und liebe sie. Die Haut sieht gleich viel frischer aus und man fühlt sich irgendwie direkt wacher. Verrückt 🙂 Ich liebe Babor und ich habe unheimlich viele Produkte davon. Auch die SPA-Serie ist für eine kleine Mamiauszeit wunderbar geeignet. Testet es aus und lasst es euch gut gehen. Vergesst nicht zwischen Wäsche, Haushalt und Kind auch mal an euch selbst zu denken. Euer Körper, euer Wohlbefinden wird es euch danken. Die zauberhafte Ausstrahlung kommt dann von ganz allein. 🙂

No Comments

Leave a Reply

*