…and so the adventure begins

Posted: 7. Januar 2018 by karokauer

Ok. 50K. WOW, Das umfasst ein ausverkauftes Gottlieb Daimler Stadion. Ich bin ehrlich. Das geht nicht in mein Kopf rein. ABER, ich liebe es. Nicht weil ich gerne im Mittelpunkt stehe, sondern weil ich es liebe euch zu inspirieren. Wer mich kennt weiß, dass ich insgeheim am liebsten eine kleine Fashion-Boutique hätte, wo ich viele Menschen mit wundervollen Kleidungsstücken ausstatten würde. Stylingtipps geben und Mut machen, dass es auch mehr Möglichkeiten gibt als nur Jeans und Shirt. Den Frauen zeigen, wie hübsch sie in anderen Kombinationsmöglichkeiten aussehen und einfach mal der Kreativität freien Lauf lassen. Ich liebe Stile zu brechen, chic mit casual zu kombinieren & den Layering Look jedes Mal neu zu erfinden. Da der Traum einer kleinen Boutique im Moment ziemlich unrealistisch erscheint, ist Instagram meine kleine Boutique, bei der ich meinen Mädels die neusten Karoteile vorführen darf. Täglich gibt es Inspirationen auf meinem Account und stündlich erreichen mich Fragen bezüglich den Looks. & die Frage, um die es sich in diesem Blog dreht. WIE KAM ES DAZU? WIE BIST DU BLOGGERIN GEWORDEN?

Juli 2014 – HELLO INSTAGRAM

Ein Selfie. Hätte ich damals gewusst, wie sich das entwickelt, hätte ich wohl ein schöneres Bild gewählt… Aber hey, so ist es nun mal, das gehört zu mir und zu meinem „Instagramleben“ dazu. Ich habe noch nie Postings/Bilder oder sonstiges gelöscht. Und auch wenn mir einige Bilder im Nachhinein nicht mehr gefallen – es gehört dazu, – zu meinem Weg mit euch. So begann alles, mit matschigen Filtern, Doppelbildern, mit teilweise nicht vorzeigbarer Qualität und unnötigem Content. Also ihr merkt schon, „jeder fängt mal klein an“…

Ich merkte jedenfalls schnell, dass ich meine Leidenschaft zur Mode mit zauberhaften Mädels teilen kann. & so durfte mein Mann Ben fast täglich ein Outfitbild von mir schießen…

Juni 2015 – Die erste Kooperation

WOW. Ich bin ausgerastet. Dieses Gefühl, zwischen all den Spam-Mails, diese eine Kooperationsanfrage, die wohl meinen Weg unter anderem zu dem gemacht hat, der es heute ist. & für mich nicht zu begreifen, dass ich nun Werbung machen darf. Die Vereinbarung, – ich darf mir 3 Teile aussuchen und im Gegenzug schone Bilder posten. Ich war hin und weg, Wahnsinn! Ich habe keine Sekunde gezögert und habe Ben angerufen, und ihm, völlig aus dem Häuschen, davon erzählt. Das Ganze gab mir einen riesigen Motivationsschub, wollte meine Bilder perfekter, schöner haben –  und von da an, dachte ich, JETZT kommen mit Sicherheit ALLE Kunden auf mich zu, und die Follower strömen in Massen auf mein Profil. Ja klar, Pustekuchen. 🙂

Es ging ganz „normal“ weiter. Mein Profil wuchs stetig und es dauerte tatsächlich eine Weile bis ich dann die nächsten Zusammenarbeiten angeboten bekommen habe. Doch egal was kam, ich habe alles angenommen, egal ob Perlenketten, Handyhüllen, Mützen, Bodyscrubs usw…. Es hat mir einfach von der ersten Sekunde an schon immer Spaß gemacht alles zu testen und mit euch zu teilen.

September 2015 – Ich bin nicht angekommen

Irgendwann kam der Moment, an dem ich spürte, ich bin nicht angekommen. Fühlte mich nicht wohl. Es war zäh, die Followeranzahl wuchs, aber nicht schnell. Bei jedem bevorstehenden Millennium dachte ich, WOW, wenn ich das erreiche, geht es bestimmt schneller. Und ja… wieder mal PUSTEKUCHEN. 🙂

November 2015 – Follower Kaufen

Ein Bekannter hatte mir vorgeschlagen, Follower zu kaufen. Für wirklich paar lächerliche Euros. Schließlich machen das alle, meinte er. Das Profil sieht gleich viel interessanter aus. Ich ging in mich und wusste. GENAU DAS will ich doch überhaupt nicht. Ich will MEINE Follower auf meiner Seite haben und nicht irgendwelche Computergesteuerten Maschinen die mir unpassende Kommentare unter meinen Bildern posten. Ich wollte doch EUCH, eure ernst gemeinten Worte, eure Liebe, eure Kritik und einfach den gemeinsamen Austausch unter Freundinnen. Spürt ihr wie ich denke? Ich wollte doch MEINE Mädels inspirieren, zeigen wie ich Mode verstehe und wollte gleichzeitig ein ehrliches Feedback. Nur so konnte ich „gesund“ wachsen.

Januar 2016 – Schwangerschaft – Inspirationstief

Mein persönlich glücklichste Zeit & gleichzeitig der größte Tiefpunkt was Instagram betrifft. Das lag nicht nur an der Schwangerschaft sondern an der anstrengenden Phase mit 2 Jobs, Kugelbauch und haltet euch fest. 2 Umzüge innerhalb von 3 Monaten. Und letztendlich hatten wir zwischen all dem Chaos ein Haus welches wir in Eigenregie umbauen mussten. Instagram hatte keinen Platz, zwischen all den Umzugskartons und der Freude über die Kugelzeit – und das find ich im Nachhinein ehrlich gesagt ziemlich schade. Hätte doch zu gern viel mehr, genau von diesem glücklichen Chaos in meinem Feed. Aber hey. Auch das gehört dazu. Ein Inspirationstief. Pause. Konzentration auf das was kommt. Ja, genau so würde ich es beschreiben.

Mai 2017 – Namenswechsel, instastories & Co.

Die Geburt meiner Tochter Sophie war natürlich der glücklichste Tag meines Lebens. Er hat aber auch ganz viel Wendepunkte mit sich gebracht. Egal ob bei mir als Person, mit meinem Umfeld und meiner Lebenseinstellung. Auch hier hatte ich so viele Dinge zu verarbeiten, aber das erzähle ich euch in einem anderen Post. Gegen Ende der Stillzeit habe ich instagram wieder für mich entdeckt, meine Inspiration ist wieder geboren, und so ging es weiter mit neuem Namen, inkl. instastories, unboxings und wirklich allem was dazu gehört. Ich habe mich wieder verliebt.

INSTAGRAM – Liebe auf den zweiten Blick

Ich bin angekommen. So wie es jetzt ist, ist es wunderschön. Und auch heute ist es immer noch so, dass mein Profil nicht schnell aber stetig wächst, aber genau das ist eben nicht mehr mein Fokus. IHR seid der Fokus. Ich liebe es wirklich tagtäglich euch meine neusten Karoteile vorzustellen, freue mich auf jedes Unboxing wie auf Weihnachten und bin IMMER auf euer Feedback gespannt. Ich liebe den Austausch mit euch, jedes Bild, jede Nachricht und all eure Worte bringen mich zum schmunzeln, machen mich teilweise verlegen und vor allem aber glücklich. Und diese Liebe will ich euch zurückgeben. In Form von Inspirationen. ICH bin ICH. Muss mich nicht verstellen, darf sein wer ich bin. Und genau deshalb, bin ich angekommen. Ich sage DANKE – für 50K-fache Liebe. #ohneeuchohnemich

5 Comments

  • Vivi 10. Januar 2018 at 22:08

    Oh wow ?❤️? was für eine wunderschöne Seite ist das denn ??? ich bin schon bei Instagram ein Riesen Fan von dir und deiner Seite und jetzt werde ich hier ganz sicher auch immer mal wieder rein schauen um mir viele neue Sachen von dir anzuschauen ??? ich finde das was du machst wirklich super, aber das was dich so unheimlich symphatisch macht, ist deine wunderbare natürliche Art. Du bist einfach so bodenständig und es muss nicht immer alles perfekt sein wenn die Kamera läuft. Mach weiter so ??❤️

    Reply
  • Carolin 11. Januar 2018 at 07:09

    Liebe Karo,
    dieser Blog ist dir wirklich gut gelungen. Schon auf Instagram folge ich dir unglaublich gerne, schaue mir täglich deine Instastory an. Immer wenn ich vor meinem Schrank stehe und mal wieder nicht weiß was ich anziehen soll oder wie ich welches Teil kombinieren kann, schaue ich mal auf deiner Seite vorbei und gucke wie du es kombinieren würdest. Mir gefallen deine Looks einfach immer, würde dir am liebsten alles nach kaufen aber ich muss ja auch mir treu bleiben und mache dann mit deiner Inspiration meinen eigenen Caro Look drauß. Danke für so viele tolle Anregungen. Du zeigst mir immer wieder das es auch mit Kind noch möglich ist sich nicht gehen zu lassen, weiter das zu machen was einem Spaß macht, sich hübsch zu kleiden, Sport zu machen, etc..
    ich freue mich schon auf viele weitere Blogposts und Instastorys von dir! Bleib so wie du bist, denn so bist du gut! 🙂
    Liebste Grüße Caro

    Reply
  • Melanie Sicuro @camesapila 11. Januar 2018 at 09:26

    WOW! tolle Geschichte ! ich mag deine Bilder so gerne und deinen Stil…. ich bin auch Instagram verliebt und ich finde deinen IG account unglaublich inspirierend !
    liebe Grüße
    Melanie (@camesapila)

    Reply
  • Sonja 11. Januar 2018 at 10:03

    Hallo Karo ich Folge dir auch in Instagram bin die total begeistert und jetzt erst von deinen Block. Bleib so wie du bist. Echt klasse ? liebe Grüße Sonja

    Reply
  • Tanni 11. Januar 2018 at 12:48

    Liebe Karo,
    das hast du so toll geschrieben! Ich wünsche dir alles erdenklich Gute für deinen Blog 🙂 Folge dir schon so lange auf Instsgram <3

    Reply

Schreibe einen Kommentar zu Carolin Cancel Reply

*