Wellness im Alpina Familienhotel, Zillertal

Posted: 30. Dezember 2017 by karokauer

Die Zeit, von der ich dachte, ich würde sie meinem Kind schenken, war in Wahrheit die schönste Zeit, die mir geschenkt wurde. (c) Peter Bachér

Ich blicke zurück, auf ein wundervolles Wochenende im Alpina Hotel, im Zillertal. Wir waren noch nie in einem Familienhotel und dachten eigentlich auch, dass wir sowas nicht unbedingt brauchen. Wenn man es genau nimmt, wussten wir einfach nicht, dass es kindergerechte Hotels, auf diese Art und Weise, gibt.  KINDERHOTEL? Da gingen bei mir alle Alarmsignale los. Chaotisch, Kindisch, altbacken, und zu stressig. Ja! Ich dachte wirklich, nach einem Kinderhotelaufenthalt benötigt man erstmal eine Runde psychologische Betreuung. Oder eben Urlaub vom Urlaub. ABER, es waren die für mich entspanntesten 3 Tage, seit Sophie auf der Welt ist. Wisst ihr warum? Weil hier auf die Bedürfnisse des Kindes komplett eingegangen wird, sei es eine dauerhafte Foodstation mit Milchpulver, Gläschen & Co., die Kinderbetreuung, XXL-Bällebad-Landschaft, ein Spieleparadies in der Natur, mit atemberaubender Kulisse, direkt am Hotel mit inkl. XXL-Tipizelt, Fussballfeld, Hüpfburg, Schaukel und Quatt-Strecke, ein mega süßer Streichelzoo und dem „Woody’s“ – Badeparadies, nach wessen Aufenthalt die Kinder spätestens platt sind. Ich sag euch, da sind ruhige Nächte vorprogrammiert, hihi 🙂

Kennt ihr dieses Abstressen in Hotels, die nicht kindergercht sind, bezgl. dem Essen? Also damit meine ich a) die Uhrzeiten sind immer nicht ganz optimal, und b) man muss zwischen durch immer einen Snack besorgen, denn die Kinder essen ja zwischendurch auch mal gern was und c) die Abende, an denen man wütende Blicke kassiert, von kinderlosen Paaren, die keinerlei Verständnis dafür haben, dass das Kind nun eben mal quengelt. Auch wenn man schnell versucht dafür Abhilfe zu schaffen, unangenehm ist es allemal und man möchte am Liebsten nur noch ins Hotelzimmer, um den anderen Gästen die verdiente Ruhe gewähren. ANDERS ist es im Alpina, Mahlzeiten gibt es fast rund um die Uhr, inkl Zwischensnacks, die Kinder dürfen sich nach dem Essen frei bewegen, dürfen auf dem Boden mit ihren Spielsachen spielen und vor allem aber mit anderen Kids vom Nachbartisch Freundschaften schließen. Hach war das herrlich. Es waren die schönsten 2 Abende seit langem, weil wir uns nicht stressen mussten, und ganz entspannt unser wirklich fabelhaftes 3 Gänge Menü geniessen durften. & ein Gläschen Wein natürlich. Ohne empörte Blicke oder gar kinderfeindlichen Äußerungen. Weil man einfach unter „Gleichgesinnten“ war, wo jeder für die alltäglichen Vorkommnisse mit Kind, Verständnis hat.

Was ich natürlich total genossen habe, war die Mamiauszeit im Separatem „Penthouse Spa“ Bereich, mit verschiedenen Saunas, und einem beheizten Sky-Pool. Ben hingegen hat seine kinderfreie Zeit im Fitnessstudio mit Traumkulisse verbracht. Über diese „Adults only – Area“ waren wir wirklich sehr glücklich, denn da kann man dann tatsächlich auch mal abschalten und sich selbst etwas gutes tun. Vor allem dann, wenn man weiß, dass man das Kind in vertrauensvolle Hände der zauberhaften Kinderbetreuerinnen geben konnte.

Ich kann euch das Alpina Zillertal Hotel definitiv ans Herz legen, denn es vereint hier wirklich alles, was man sich als Familie im Urlaub wünscht. & dabei hab ich hier ja noch nicht mal erwähnt, dass es für die Wintersportbegeisterten Familien ebenso OPTIMAL ist, denn mit einer Skiwelt für Groß & Klein direkt am Hotel ist für alles gesorgt. Werft mal ein Blick auf die Homepage, lasst euch nochmals von den Bildern überzeugen & bucht euren nächsten Wellness- oder Skiurlaub.

IMPRESSIONEN

In Kooperation mit ALPINA ZILLERTAL HOTEL

No Comments

Leave a Reply

*